Mittwoch, 16. Dezember 2015

009-056 Es ist nicht


Es ist nicht
schlimm
wenn du
viele Jahre
traurig bist
weil eine Liebe
zerbrach
es wäre nur
traurig
wolltest du es
nicht doch
noch einmal
versuchen.
Denn
das Glück
ist immer
unterwegs.

009-055 Ich fand


Ich fand
mein Dasein
sinnlos
doch
dieser Glaube
erschreckte mich
so sehr
daß ich
nach neuen Werten
suchte
und sie
sehr bald fand.
Es gibt
viele Gründe
das Leben
zu scheuen
es ist ja auch
nicht leicht
aber heute
weiß ich
daß es
zehnmal mehr
Möglichkeiten gibt
nach neuer Schönheit
zu suchen.
Für dich selbst!

Montag, 14. Dezember 2015

009-054 Ich hatte


Ich hatte
mit dem Ende
einer Liebe
gerechnet
aber nicht
mit dem Tod
allen Gefühls!

Samstag, 12. Dezember 2015

009-053 Der Himmel kam


Der Himmel kam
tiefblau
mit silbernen Sternen
und einem Mond
so klar
und schön
kühl
und glitzernd
wie ein Diamant
und alles
an dir
war so edel
und rein
daß wir
die Stunde nutzten
und verbunden waren
Harmonie
in jeder Bewegung
bis die Sonne
den Tag
wachküßte.

Dienstag, 8. Dezember 2015

009-052 Ich wollte


Ich wollte
keine Liebe mehr
lieber
nur noch Freundschaft
aber
ich konnte nicht
trennen
was eben doch
Liebe war
und nahm
dich so
wie ich dich fand.

Sonntag, 25. Oktober 2015

009-051 Ich hatte


Ich hatte
vergessen
was Liebe ist
hatte sie
in meiner Angst
vor dem Leben
beiseite geschoben
um ihr
gar nicht mehr
zu begegnen
doch
eines Tages
kam sie
umarmte mich
und
es war schön
wunderschön
wie immer.

Freitag, 23. Oktober 2015

009-050 Du

'
Du
solltest du
von allem
immer mehr
wollen
wundere dich
nicht
wenn die Vorräte
irgendwann einmal
erschöpft sind!

Donnerstag, 8. Oktober 2015

009-049 Ich spielte


Ich spielte
den Clown
und war froh
denn
innerlich
durfte ich so
traurig bleiben!

Mittwoch, 7. Oktober 2015

007-060 Ich war sprachlos


Ich war sprachlos
trotz der Sprache
jetzt spreche ich
manchmal auch
ohne Sprache
denn ich habe immer
einen im Sinn
nicht jeder
versteht mich
aber die
die mich verstehen
lachen köstlich
mit mir.
Nicht über mich.

Montag, 5. Oktober 2015

007-059 Du zeigtest mir


Du zeigtest mir
den Mittelfinger
ich dir
den Vogel.
Ach, ja
wir h䀀tten auch
Zimtzicke
und Knallkopf
sagen k怀nnen!

Sonntag, 4. Oktober 2015

007-058 Ich zeigte dir


Ich zeigte dir
den kleinen Vogel
im Nest
beim Brüten
die schwarzen Äuglein
der Stolz
aufgerecktes Schwänzchen
still
saß er da
ganz sicher
voller Angst.
Ich flüsterte leise
sprach mit Bedacht.
Bald
war das Nest
zerstört
die Eier weg
der Vogel
kam nicht mehr.
Ich bin
von Herzen
traurig.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

007-057 Ich war hilflos


Ich war hilflos
ohne dich
und hilflos
auch ohne mich.
Ich machte mir
meine Hilfe selbst
und glaube mir
das war so schwer
daß ich
nicht mehr weiß
wie ich es erreichen konnte.
Aber jetzt
könnte ich ja helfen
dir und anderen
und immer
wenn ihr
meine Hilfe wollt.

Dienstag, 29. September 2015

007-056 Ich weiß nicht


Ich weiß nicht
ob ich einmal
sehr alt werde.
Ich glaube aber
daß das Leben
immer dann
zu Ende geht
wenn es
einen Grund gibt
im großen Gefüge.
Daher
kann ich auch
nicht fragen
nach dem Warum
und nicht hadern
weil es mir
so früh erscheint.
Es gibt kein
zu früh
weil das Leben
immer
bis zum Ende
gelebt wurde
und war es
noch so kurz.
ich darf aber
traurig sein
und weinen
ich darf vermissen
und zurückschauen.
Ich kann
auch schreien
und toben
und gar hassen
wenn ich mich nicht
abfinden kann.
Alles ist
verständlich
denn der Schmerz
des Verlustes
mag so lähmend sein
daß manch einer
sich vergißt
und selbst
nicht mehr
da sein möchte.
Dann aber weinen
wieder andere
und noch viel mehr.
Besser ist es
der Trauer
ihren Lauf
zu lassen
wie sie laufen muß
denn sie ist nicht
aufzuholen.
Sie ist nur
zu verstehen.
Irgendwann.

Montag, 28. September 2015

007-055 Du bist nicht


Du bist nicht
meinetwegen
auf der Welt
und ich nicht
deinetwegen
jeder ist seinetwegen
seiner Sache wegen
geboren
doch lange war es
wundervoll
unseretwegen.

Sonntag, 27. September 2015

007-054 Ich bin zufrieden


Ich bin zufrieden
so wie es ist
und wollte ich etwas
verbessern
ist es ungewiß
ob ich Freunde
dafür finde.

Samstag, 26. September 2015

007-053 Fällst du mir


Fällst du mir
in den Rücken
fällst du selbst
entweder
auf die Nase
oder auf den Rücken
je nachdem
mit welcher Seite
du auf mich
stürzt.
Bedenke
daß auch du fällst
wenn du
angreifst
oder trickreich
rempelst!

Freitag, 25. September 2015

007-052 Komm


Komm
laß uns
Himmel und Hölle
miteinander spielen
aber wollen wir
die Kästchen
nicht auch einmal
anders malen
daß der Himmel
unten ist
und die Hölle
oben?
Es ist doch nur
ein Spiel
und in Wahrheit
weiß nicht einer
von uns
wo was ist
aber spielen
so richtig spielen
kann man
doch auch
anders herum!

Donnerstag, 24. September 2015

007-051 Ich schrie


Ich schrie
der Wahrheit
die Wirklichkeit
ins vornehme Antlitz
und sie war
schockiert
über mein Benehmen
über meinen Mut
und über das
was es
alles so gibt.

Mittwoch, 23. September 2015

007-050 Ich kann nicht


Ich kann nicht
von mir
erwarten
nur Schritte
nach vorn
zu machen
denn erst
die Schritte
zurück
und zur Seite
erm怀glichen
den lustvollen Tanz.

Dienstag, 22. September 2015

007-049 In mir war


In mir war
Ausverkauf
wegen totaler Aufgabe
ich weinte
und war dennoch
erleichtert
denn die Gesch䀀fte
gingen nicht gut
ich war
in Depression
und entschied mich
zum Aufgeben.
Ich weinte
und lachte
lachte
und weinte
und am Ende
war mehr Lachen
als Weinen.
Irgendwann
er怀ffne ich
etwas Neues
es gibt ja
so vieles
zu er怀ffnen!

Donnerstag, 16. Juli 2015

007-048 Wenn ich


Wenn ich
ins Land
der Träume fliege
schließe ich nur
die Augen
und hinter
meinen Lidern
fühle ich
eine glückliche Zeit.

007-047 Nun komm schon


Nun komm schon
sagte ich
zur Zeit
mach schneller
ich kann
kaum erwarten
wie es weitergeht.
Und die Zeit
wollte mir zeigen
was Ungeduld ist
und verwickelte
die Zeiger
auf meiner Uhr
in heftigen Streit.
Jeder
wollte der Erste sein
beim Laufen
und sie
verhedderten sich so
daß ich
die Zeit
überhaupt nicht mehr
lesen konnte.
Ich mußte sie fühlen
und das Zeitgefühl
aus meinem Herzen
spüren.

Mittwoch, 15. Juli 2015

007-046 Seifenblasen


Seifenblasen
kann ich
nicht begreifen
ich kann sie
nur verstehen
ihre Schönheit
ihre Kurzlebigkeit
ich kann träumen
in ihrem Glanze
mich in
eine versunkene Welt
voll Kostbarkeit
einfühlen
doch begreifen
darf ich sie nicht
sie wären
noch schneller
entzwei
weil mein Greifen
ihnen den Atem nähme.

007-045 Ich habe vor


Ich habe vor
noch etwas weiter
zurückzugehen
in mein Leben
um zu verstehen
was ich damals
nicht begreifen konnte!

Sonntag, 11. Januar 2015

007-044 Ich ging kaputt


Ich ging kaputt
an Sehnsüchten
die real waren
und dennoch
nicht
zur Wirklichkeit
werden konnten.

Sonntag, 4. Januar 2015

007-042 Du eiferst ...


Du eiferst
um die
heißesten Klamotten
drückst dir
deine Nase
an den Scheiben
der Juweliere platt
suchst
und suchst
willst den
abenteuerlichsten Urlaub
die geilste Orgie
und wirst
innerlich
nicht reicher
sondern
zusehends ärmer.
Schau dich
im Spiegel an:
Bist du
glücklich
strahlen deine Augen
aus sich heraus?
Du könntest
jetzt einmal
dich suchen
denn Glück
hast du dir
verdient.

Samstag, 3. Januar 2015

007-041 Manchmal


Manchmal
erscheint
das Leben sinnlos
weil du traurig bist
verzweifelt
allein
oder sogar einsam.
Ich verstehe
deinen Wunsch
glücklich zu sein
tanzen
und singen
zu können
umarmt zu werden
und lieben
zu dürfen.
Das Leben
hat immer
einen Sinn
für jeden
und an einem
jeden Tag
doch ohne Schatten
gibt es keine Sonne
ohne die Nacht
kann es nicht
Tag werden.
Verstehe
dein Leben
und dich
es fällt so schwer
ich weiß
aber die Sonnenseite
kannst du nur
erreichen
wenn du
den Schatten
als Wechsel begreifst
und nicht
als persönliche Strafe.
Stehe aufrecht
im Sturm
deiner Ängste
irgendwo
ist immer ein Baum
der dich hält
und wenn nicht
dann geh hin
und suche
aus der Angst heraus
nach diesem Halt.
Du wirst ihn finden.